Red5 – Streaming mit dem Open Source-Server

Geschrieben am 18. Dezember 2012 · in Allgemein, Cutting-Edge, Streaming, Technik

EinfĂĽhrung:

Red5 ist ein Open Source-Server basierend auf Java. Er unterstĂĽtzt Video- und Audio-Streaming, das Aufzeichnen von Client-Streams, Shared Objects und Live Stream Publishing (auch Live Broadcasting, siehe unten).
Diese Server-Lösung ist die günstige (kostenfreie) Alternative zum kommerziellen Adobe Media Server. Dabei bietet Red5 beinahe alle Features, die der Adobe Media Server bereitstellt (allerdings kein Dynamic Streaming). Er kann unter Windows wie Linux installiert werden und nach kurzer Konfiguration direkt in Betrieb genommen werden. Es fallen keinen Lizenzkosten an!

Bitte kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Beratungsgespräch zum Thema.

streaming_red5

Die Vorteile von Streaming

Dies sind die Benefits des Red5-Servers:

Vorteile fĂĽr den End-User (Client):

  1. Der Server erfasst die Bandbreite des Users und stellt automatisch den bestmöglichen Video-Stream zur Verfügung.
  2. Das Abspielen beginnt früher und der User kann direkt an jede gewünschte Stelle im Video / Audio springen – ohne auf das Nachladen von Daten zu warten. Hinsichtlich User Experience ist das ein signifikanter Vorteil gegenüber herkömmlichen Video-Angeboten.

Vorteile fĂĽr den Anbieter (Host):

  1. Die Möglichkeit, Live-Streams zu veröffentlichen.
  2. Die Möglichkeit, interaktive Inhalte anzubieten (Live-Chat, Video-Konferenz, uvm.).
  3. Video-Playback ist deutlich effizienter, erfordert weniger Server-Ressourcen und Daten-Volumen.
  4. Video-Daten werden nicht auf den Computer des Users heruntergeladen.
    Video-Daten sind so sicherer vor Mißbrauch oder Diebstahl. Weitere Sicherheitsmaßnahmen können über das RTMPS-Protokoll (Secure RTMPT) implementiert werden.
  5. Detaillierte Statistiken und Diagnosen sind möglich.

RTMP

Das Real Time Messaging Protocol (RTMP) ist ein Protokoll zur Übertragung von Streaming-Audio / -Video und anderen Daten über das Internet. Die Kommunikation findet dabei zwischen dem Server und dem Browser des Users statt, in dem ein Flash-Element (bei interaktiven Inhalten) oder HTML5-Element (bei Video-On-Demand) läuft. Da Streaming-Daten zentral von einem Streaming-Server verwaltet werden, können mehrere Teilnehmer gleichzeitig dynamische Inhalte betrachten und diese, je nach Anwendungstyp, sogar verändern. Durch diese wechselseitige Interaktiviät sind vielfältige Einsatzmöglichkeiten denkbar, wie zum Beispiel eine Whiteboard-Applikation, in der viele Teilnehmer gleichzeitig an dem Entwurf einer Grafik arbeiten.

Live Broadcasting

Ein weiteres Feature von Red5, und vielleicht eines der interessantesten, ist das des Veröffentlichen von Live-Streams. Dabei ist jede Video-Quelle vorstellbar, die mit einem normalen Desktop-Rechner verbunden werden kann (Webcam, TV-Karte, lokal gespeicherte Videos). Um diese Option zu nutzen, benötigt man einen Media Encoder (z.B. den Adobe Media Encoder).

Weitere Infos (Links)

Die offzielle Website des Red5-Projekts: http://www.red5.org